• Das Hamburg-Orchester
    ~ Symphonisches & Junges Orchester ~

    Klein aber fein - so gründete sich das Hamburg-Orchester der Neuapostolischen Kirche Norddeutschland im Herbst 1998.
    Ein symphonisches Orchester erwuchs aus einem wachsenden, begeisterten Musikantenkreis der heute stolz rund 90 Mitglieder zählt. Orchester-Laien, die in der Gemeinschaft von Jung und Alt und mit großer Begeisterung für besondere Momente und Erlebnisse sorgen.

    In unterschiedlichsten Ensemble-Arten entwickelte sich das Hamburg-Orchester stetig weiter. Zu hören ist das Hamburg-Orchester im gesamten norddeutschen Raum. Die Auftritte sind öffentlich und finden im
    Rahmen von Benefizkonzerten, größeren Gottesdiensten oder zu besonderen Anlässen wie Kirchenjubiläen statt.

    Orchesternachwuchs wird groß geschrieben – so wurde im Jahre 2006 das „Junge Orchester des Hamburg-Orchesters“ gegründet, um den musikalischen Nachwuchs an die Orchesterarbeit heranzuführen.
    Auch hier musizieren rund 50 engagierte Musikerinnen und Musiker zusammen.

Konzerte 2019

Klavierkonzert von Rachmaninow
und mehr..

„Was wolltest du eigentlich schon immer einmal dirigieren?“ wurde der Dirigent des Hamburg-Orchesters Jörg Michael Paul im 20. Jubiläumsjahr gefragt. Nach einigem Überlegen wurden die Noten von Rachmaninows bekanntesten Klavierkonzert No. 2 c-moll op. 18 herausgesucht.
Das Orchester war von diesem Vorschlag begeistert. Nun musste „nur“ noch ein Solist gefunden werden. An der Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT) wurde eigens dazu ein Wettbewerb ausgerichtet, den unser Solist Fabian Gehring gewann.

Neben zahlreichen Preisen auf Regional- Landes- und Bundesebene bei „Jugend musiziert“ u.a. gewann er auch bereits Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben. Solistisch konzertierte Fabian Gehring in vielen deutschen Städten, in Italien, Österreich, der Schweiz, England und in Frankreich.
„ ... der junge Künstler hat außer einer enormen Technik und Gestaltungskraft eine so große Musikalität wie man sie selten trifft.“, so beschrieb ihn der Schwarzwälder Bote.

Noch wird intensiv geprobt.. aber Ende März sowie Mitte Mai stehen insgesamt 5 Konzerte an, in denen der Pianist Fabian Gehring und das Hamburg-Orchester sein Publikum mit Rachmaninows Klavierkonzert verzaubern möchte.
Es heißt: „Die klassische Klarheit der Form, die Weite der Melodien, die Üppigkeit und Kraft der Harmonik zwingen uns, das Werk im echten Sinne des Wortes als bemerkenswert anzusehen.“
Eröffnet wird das Konzert mit romantischen Klängen aus Italien: dem Preludio Sinfonico von Puccini.
Zum Abschluss erklingt die mitreißende Karelia-Suite op. 11 von Sibelius mit seinen drei sehr gegensätzlichen Sätzen.

Freuen Sie sich auf Musik, die Sie so schnell nicht mehr aus den Ohren kriegen..

Fabian Gehring Fabian Gehring